Acheter Besichtigungen, Ausflüge, Citypass...
Nicolas Duffaure
© Nicolas Duffaure

Pey Berland Turm et Saint-André Kathedrale

Die schönste religiöse Sehenswürdigkeit von Bordeaux, und mitunter dort wo königliche Hochzeiten und feierliche Beerdigungen stattfanden, ist ganz in der Nähe vom Rathaus.
Der von der Kathedrale getrennte Glockenturm, der Pey Berland Turm, ist ein erstklassiger Aussichtspunkt in der nahen Umgebung.

EINE KÖNIGLICHE KATHEDRALE

Es ist offensichtlich, sie hat nichts mit den Kathedralen der Ile de France gemein und sie kann nur schwer mit Amiens, Chartres oder Reims konkurrieren, doch ihr unheitlicher Aspekt ist unerwartet und liebeswert, vor allem durch ihren isoliert stehenden Glockenturm. In ihren Mauern heirateten 1137 Eleonore von Aquitanien und Ludwig VII., der zukünftige König von Frankreich, und fünf Jahrhunderte später fand hier die Hochzeit von Anna von Österreich und Ludwig XIII statt.

Zu Zeiten der Revolution wurde sie zu einem Heu-und Strohlager... ein trauriges Schicksal für dieses Monument, das im 19. Jahrhundert einen verheerenden Brand erleiden musste. Und dieser war so verheerend, dass ihre Inneneinrichtung zusammen mit den Überresten anderer Kirchen rekonstruiert werden musste.

Das Königsportal in der Nordwand des Kirchenschiffs erinnert durch seinen Stil an den Höhepunkt der französischen Gotik des 13. Jahrhunderts. Dank der Restaurierung konnte das ursprüngliche Bild wiederhergestellt werden. Wie viele andere Kathedralen wurden auch hier die Skulpturen in leuchtenden Farben bemalt, um besser die Fantasie der Menschen zu erwecken.

Die Kathedrale Saint André befindet sich auf dem Place Pey Berland, gegenüber dem Rohan-Palast, in dem sich das Rathaus befindet, und bildet die Grenze zwischen der Altstadt von Bordeaux und der heutigen Innenstadt.

EIN ISOLIERT STEHTENDER GLOCKENTURM, BELVÉDÈRE ÜBERRAGT DIE STADT

Quasimodo ist nicht mehr unter uns, und Esmeralda auch nicht. Der im 12. Jahrhundert erbaute Glockenturm war zu morastig, um die schwere Bourdon-Glocke tragen zu können. Daher musste ein eigener Glockenturm gebaut werden, von der Saint-André Kathedrale freistehend. Und dies geschah 1440. Seither ragt der Pey-Berland Turm im Himmel von Bordeaux. Er wurde gerade wie ein Pfeil nach oben gezogen und doch wurde dieses Rostrum 1617 von einem Sturm zerstört, stattdessen wurde ein Kreuz an dieser Stelle errichtet. Eine Statue der Notre-Dame von Aquitanien beherrscht auf Anordnung des Karbinals Donnet das Bauwerk seit 1863.

Im Jahre 1853 wurde eine schwere Bourdon-Glocke an den Tragbalken des Glockenturms aufgehängt. Mit seinen 11 Tonnen ist es der vierte in Frankreich. Daher braucht man Ausdauer für seinen Besuch. Sie werden tatsächlich 229 Treppenstufen hochsteigen müssen, um zur Spitze des Glockenturms (50 Meter) zu gelangen. Doch Ihre Mühe wird durch den einzigartigen Ausblick auf Bordeaux und seiner Sehenswürdigkeiten belohnt werden. Er ist jeden Tag, außer Montag, geöffnet.

Cathédrale Saint André
© Juan Carlos Munoz - stock adobe
Cathédrale Saint André
© Nicolas Duffaure
© La Tour Pey-Berland
Tour Pey Berland
© TheParisPhotographer - stock adobe
Intérieur Cathédrale Saint André
© Vincent Bengold
Place Pey Berland
© Teddy Verneuil - @lezbroz

Praktische Informationen

Webseite des Pey Berland Turms

Webseite
  • Juni bis September, täglich von 10-13 :15 Uhr und von 14-18 Uhr 
  • Oktober bis Mai, täglich von 10-12 :30Uhr und von 14-17 :30 Uhr, außer Montags   
  • Letzte Besichtigung bis 30 Minuten vor der Schließung 
  • Am 1. Januar, 1. Mai und 25. Dezember geschlossen

Eintrittspreise

  • Normalpreis: 9€

Weitere Informationen auf der offiziellen Website des Pey Berland Tower

Wie Sie dorthin gelangen

Siehe auf der Karte

Place Pey Berland, 33000 Bordeaux