• Print
  • Increase font size
  • Reduce font size

Mit dem Schiff auf der Garonne  

Bordeaux war im 18. Jahrhundert eine der wichtigsten Hafenstädte in Europa. Eine Schifffahrt auf der Garonne ist eine wunderbare Art und Weise, die Stadt, die umliegenden Weinberge und die Gironde-Mündung zu entdecken.

 

Lassen Sie sich deshalb einen Schiffsausflug auf der Garonne nicht entgehen!

Gehen Sie im Stadtzentrum an Bord und fahren Sie den Fluss hinunter bis zum Ästuar.

Es geht vorbei an den prachtvollen Fassaden der Kaianlagen und unter der neuen Chaban-Delmas-Brücke hindurch, hinter der die Stadt der Natur und den Weinbaugebieten des Blayais und des Médocs den Platz überlässt.

Sie entscheiden, wohin die Fahrt geht: zu den naturbelassenen und geheimnisvollen Inseln im Ästuar oder zu den beeindruckenden Befestigungen des „verrou Vauban“, des Vauban-Riegels!

Dieser in Frankreich einzigartige dreifache Verteidigungsriegel, Werk des berühmten Ingenieurs Sébastien Vauban, liegt an der Gironde-Mündung, dem größten Mündungstrichter Europas. Er wurde unter Ludwig XIV. gebaut und hatte zum Ziel,  das 50 Kilometer weiter flussaufwärts liegende Bordeaux vor feindlichen Angriffen zu schützen. Er besteht aus drei Festungen: der Zitadelle von Blaye, dem Fort Pâté (auf der Île Pâté in der Mitte des Ästuars) und dem Fort Médoc in Cussac-Fort-Médoc. Zusammen mit elf weiteren Vauban-Befestigungen wurde der Festungsriegel der Gironde 2008 in das Welterbe der UNESCO aufgenommen.

Die meisten Flusskreuzfahrten umfassen Verkostungen von Bordeauxweinen und Mahlzeiten und manchmal gibt es zum Abendessen auch musikalische Unterhaltung. Schauen Sie im Programm nach!

Und wenn Sie einfach nur Bordeaux vom Wasser aus entdecken möchten, haben Sie die Wahl zwischen einem abendlichen „Winzer-Apero“ oder einer Fahrt mit dem Ausflugsschiff im Stil der „bateaux mouches“.

eine Kreuzfahrt kaufen